Christopher Street Day 2022

Unser Motto 2022

Nur gemeinsam weiter – We’re all in this together

In Zeiten wie diesen, in denen Chaos und Schmerz in allen Facetten des alltägliche Leben Einzug halten, gibt es etwas, dessen Bedeutung und Wirkung nicht unterschätzt werden sollte; Zusammenhalt. Denn nur gemeinsam können große Ziele erreicht werden. Das gilt auch für die LGBTQIA* Community. Wir sind einige von vielen und deshalb unterstützen wir uns untereinander aber brauchen auch die Unterstützung von Außenstehenden, um unser Ziel eines freien, selbstbestimmten und friedlichen Lebens in dieser Gesellschaft erreichen zu können. Streit, Hass und Hetze gibt es zu viel! Jedes Jahr aufs Neue gehen wir für Akzeptanz, Liebe und Gleichberechtigung auf die Straße. Ein Mensch allein kann viel bewegen. Eine ganze Gemeinschaft von bunten Menschen noch so viel mehr. Also lasst uns GEMEINSAM weitermachen, denn wir sitzen alle in diesem Boot. Autorin: Kira Glück

 

Wir stehen für Inklusion

Unser Bühnenprogramm wird während der gesamten Veranstaltung von professionellen Dolmetscher*innen in die Gebärdensprache übersetzt. Alle Stände sind so platziert, dass Menschen mit Beeinträchtigung trotzdem jeden Stand erreichen können. Eine Behindertengerechte Toilette befindet sich direkt gegenüber der Veranstaltungsfläche. Die Rettungswege sind mit Blindenschrift gekennzeichnet und der gesamte Platz ist ebenerdig. 

Die Demonstration

Die Demonstration zum Christopher Street Day ’22 in Kiel wird der Auftakt zu einem fantastischen Tag der Sichtbarkeit von unserer LGBTQIA* Community.

Unter dem Motto „Nur gemeinsam weiter“ laden wir dich zur Demonstration durch die Kieler Straßen ein. Wir starten um 12:00 Uhr am Rathausplatz und enden am Bootshafen. Wir haben uns dazu entschlossen, dass wir angesichts der aktuellen Situation auf Verbrennungsmotoren auf unserer Demonstration verzichten werden. Also schnallt eure Boxen auf Bollerwagen, Lastenfahrrad & co. und seid dabei. mehr Infos

Das Straßenfest

Das Straßenfest feiert in diesem Jahr eine Premiere. Bereits seit 2020 planen wir das Straßenfest am Bootshafen stattfinden zu lassen. Coronabedingt waren wir aber leider dazu gezwungen diese Pläne in die Schublade für 2022 zu verlegen. Nun haben wir unsere Pläne wieder herausgeholt und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Ade Asmus-Bremer-Platz & Willkommen am alten Bootshafen Kiel

Es wird das größte Straßenfest, was Kiel zum Christopher-Street-Day je gesehen hat! Auf 4.200 m2 erwarten dich unsere schwimmende Bühne mit Live-Musik, politischen Reden und Dj.  Informationsstände von Vereinen, Parteien und Gruppen aus Kiel und Umgebung werden dich an ihren Ständen erwarten und wollen deine Fragen beantworten.

Auch für deine Verpflegung vor Ort haben ist gesorgt. Leckere kalte Getränke, Kaffeespezialitäten, Bier, Cocktails, verschiedene Speisen und Snacks laden hier ein, deinen Tag gemütlich oder ausgelassen mit deinen Freunden bei uns zu verbringen.

Wir stehen für Inklusion

Für Familien, Personen mit Kindern und Menschen, die mal eine Auszeit benötigen, stellen wir ein Ruhezelt bereit. Für Personen mit körperlicher Beeinträchtigung ist die gesamte Fläche mit einem Rollstuhl, Rollator oder ähnlichem begehbar und ein behinderten gerechtes WC und Wickelraum befindet sich direkt vor Ort. Alle Reden auf der Bühne werden von einem Dolmetscher in die gebärden Sprache übersetzt.

Zwischen Politik und Lifestyle

Unsere Bühne bietet dieses Jahr ein abwechslungsreiches Programm aus verschiedensten Redner*Innen und Künstler*Innen bis 20:00 Uhr.

  • MKSM
  • Schrottgrenze
  • Gaby Tupper
  • Pricilla Lay

 

 


Unsere Künstler*Innen

 

 

MKSM sieht sich als Sprachrohr für alle Menschen, die sich nicht der breiten asse zugehörig fühlen. Denn auch der Sänger, Songwriter und Violinist bringt viele Identitäten unter einen Hut: Als
offen schwuler Spätaussiedler kam er nach Deutschland, um seine Sprache zu finden – hat früher stark gestottert – und um klassische Geige zu studieren um am Ende ein Pop-Musiker zu werden. Gerade deshalb setzt sich MKSM als Songwriter immer wieder mit Themen wie Akzeptanz, Gleichstellung, Liebe und der Suche nach sich selbst auseinander. Auch hierfür gewann der junge Künstler den britischen „LGBTQ Music Award“ als Newcomer des Jahres 2019 und seine Pride-Hymne ‘Original Self – Enough is Enough’ wurde als Song des Jahres ausgezeichnet, mit der er Deutschlands größte LGBTQ-Organisation unterstützte. Dieses Jahr durfte er diesen Song als einer der wenigen europäischen Musik-Acts auf der European Highlights Stage beim virtuellen „Global Pride 2020“ vor mehr als 10 Millionen Zuschauer*innen performen. Der GLOBAL PRIDE wurde von queeren Ikonen wie Elton John, Adam Lambert und Conchita Wurst unterstützt. Außerdem veröffentlichte er 2019 seinen ersten Weihnachtssong! CHOSEN FAMILY – der erste queere Weihnachtssong aus Deutschland – beschreibt die LGBTQ-Community als Wahlfamilie und macht auf Menschen aufmerksam, die auch im Jahr 2019 immer noch für ihre sexuelle Identität in der Gesellschaft diskriminiert werden.

(Quelle: https://mksm-music.com/de/)

 

Die Geschichte von Schrottgrenze beginnt Anfang der Neunziger. Eine Schülercombo aus Peine (Niedersachsen) verschreibt sich dem Punk. Im Gegensatz zu vielen anderen Hobbymusikern, die sich nach Beendigung der Schulzeit und dem Eintritt ins Erwachsenenleben von künstlerischen Bestrebungen abwenden, bleibt der Kern der Formation zusammen und arbeitet weiter an seinem musikalischen Traum. (…) Schrottgrenze stehen für einen bunten und rhythmischen Gitarrenpop, der viel gute Laune ausstrahlt. Und dazu verfasst die Band aus Niedersachsen auch noch treffsichere Texte.

(Quelle: https://www.laut.de/Schrottgrenze)

 

 

 

 

Gaby Tupper

Gaby Tupper – Blond auch unter dem Zweithaar – und bei Trash Deluxe zeige ich das auch mal. Tunte = schwuler Mann im Kleid mit politischem Bewußtsein. Erster Bühnenauftritt 1992 im “Theater im Werftpark” in Kiel in der absurden Komödie “Alice in Alice in Alice” (sehr frei nach “Alice im Wunderland”) 1996 der Umzug nach Berlin –

von da an ging’s bergab….

Oder auch bergauf: bis 2008 Aktive im Orden der Schwester der Perpetuellen Indulgenz  – jetzt im Ruhestand, aber der Kragen ist immer gestärkt und der Schleier immer gebügelt. 1996-2002 Team-Mitglied von Wigstöckel – und “Transgender united” immer noch sehr verbunden! Auftritte von Kiel über Hamburg bis Köln, von SchwuZ, Rauschgold, Saalbau Neukölln, SO36 bis Bar jeder Vernunft. Und natürlich immer wieder in der AHA! Neben Auftritten oder Sonntags-Cafés mit entsprechender Deko (Marlene-Café, Star-Trek-Café, Halloween-Café) ist sie dies: TRASH GODDES IN FILM – oder auch TGIF an jedem 1. Fr. im Monat.

(Quelle: http://trash-deluxe.de/gaby-tupper/)

 

Pricilla Lay

Pricilla Lay ist eine außergewöhnliche DRAG-QUEEN, die musikalisch verrückt ist.
Das Verrücktspielen ist zu einem Beruf geworden. Wer Pricilla Lay einmal erlebt hat wird es bestätigen: „Freude bewegt die Tanzfläche!“
Hat Pricilla Lay dich gepackt, gibt es kein Entrinnen mehr.

Ich bin die “DJane aus Leidenschaft ... und das kann man bei meiner Arbeit nicht nur hören, sondern auch sehen.“

Schnell stieg der Stern der Künstlerin in der deutschen Hauptstadt in astronomische Höhen. Seit Jahren ist Pricilla Lay eine der erfolgreichsten und beliebtesten Queeren DJane und Veranstalterin in ganz Berlin. Ihre Veranstaltungen? LEGENDÄR!!! Ihre Partyreihe “QUEERBOOT” feierte im August 2017 ihren 12. Geburtstag. Pricilla Lay ist eine überaus erfolgreiche Pop-DJane und legt in den angesagtesten Queeren - Clubs in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf. Bundesweit hat Pricilla vor allem mit ihren Quotenhits wie “Frauentausch” oder “mieten, kaufen, wohnen” für Furore gesorgt. Pricilla Lay sorgt unzählige Male bei den CSD in Köln, Hamburg, Berlin und Wien und jetzt auch Kiel für mega geilen Partyspaß.

 

 

 

 

 

Diese Vereine, Parteien & Organisationen erwarten dich

 

HAKI e.V.

BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Kiel

Volt Deutschland Landesverband SH

SSWUngdom Kiel

PETZE-Institut für Gewaltprävention GmbH

SPD Schleswig-Holstein/ SPDqueer SH

Aidshilfe Kiel e.V.

Junges feministisches Bündnis

Puppies Schleswig-Holstein

Pro Familia

Trans-SH e.V.

Lübecker CSD e.V.

Queere Bücher & Autoren

UKSH

Elektrofrosch Kiel/ DLM! Werbetechnik

Queeres Jugendcafé der offenen Jugendarbeit Stadt Kiel

Jugendnetzwerk Lambda::Nord e.V.

Bündnis 90/ DIE GRÜNEN Kiel

Piratenpartei Schleswig-Holstein